Überblick

eBusiness-Lotse: BMWi-Kompetenzzentrum hilft kleinen und mittelständischen Unternehmen bei der digitalen Kommunikation 

Viele Unternehmen beschäftigen sich mit der Frage, wie die Online-Kommunikation und speziell Social Media-Angebote wie Facebook oder Unternehmensblogs helfen können, ihre Ziele besser zu erreichen. Einige Unternehmen setzen bereits auf entsprechende Kanäle, viele Studien sprechen davon, dass die Online-Kommunikation auch für KMU zu einem Erfolgsfaktor wird. Das Kompetenzzentrum eBusiness-Lotse Darmstadt-Dieburg bietet Ihnen künftig kostenlose Workshops, Events und Infogespräche zu Social Media und E-Learning.

Zur Webseite des eBusiness-Lotsen Darmstadt-Dieburg

httc Themen im eBusiness Lotsen

Mobiles Lernen - Lernen unterwegs

Tablet PCs und Smartphones  ermöglichen uns einen neuen Zugang zum Lernen. Wir können nun unabhängig vom Ort auf Lernressourcen zugreifen und diese direkt nutzen. Für Unternehmen, deren Mitarbeiter viel unterwegs sind (z.B. auf Montage oder als Vertriebsmitarbeiter) kann mobiles Lernen verschiedene Mehrwerte bieten. Die Mitarbeiter können zu konkreten Problemen auch außerhalb des Unternehmensstandorts auf Wissensmodule zugreifen oder sie können Wartezeiten für Lernaufgaben nutzen. Noch wertvoller wird mobile Learning wenn darüber hinaus der Lernprozess direkt in den Kontext vor Ort eingebunden ist, man spricht dann von situativem Lernen.

Lernen mit Selbstlernmaterialien

Eine klassische E-Learning Form, die sich seit vielen Jahre in Unternehmen etabliert hat, sind so genannte Web based Trainings. Es handelt sich um Lerneinheiten, die den Lernenden über das Internet unabhängig von ihrem Aufenthaltsort und zu beliebigen Zeiten zur Verfügung gestellt werden. Bestandteile von Web based Trainings bieten gegenüber Lehrbüchern den Vorteil, dass sie oftmals Videos, Animationen oder auch Testfragen, mit denen die Lernenden ihren Wissensstand selbst prüfen können, enthalten. Mithilfe von Web based Trainings lassen sich nicht nur Mitarbeiter schulen, auch Kunden könnten eine mögliche Zielgruppe sein. Das ist z.B. der Fall wenn Ihr Unternehmen komplexe Produkte oder Prozesse anbieten, die Sie Ihnen Kunden vor Ort erklären müssen. Ein Web based Training können Sie hier beispielsweise unterstützend einsetzen und damit Reisekosten & Zeit sparen. Eine andere Form von Selbstlernmaterialien sind Aufzeichnungen von Präsentationen bzw. Vorträgen, kurze Videos oder im EDV Bereich sogenannte Screencasts, mittels derer die Bedienung von PC Anwendungen erläutert wird. Lernen mit Hilfe von Selbstlernmaterialien ist oftmals Teil eines umfassenderen Schulungskonzeptes welches ergänzend aus Präsenzphasen besteht. Man spricht dann von Blended Learning

Lernen, Kommunizieren und Kooperieren in verteilten Gruppen

Lernen ist oftmals besonders erfolgreich, wenn es in der Gruppe erfolgt. Heute ist es nicht mehr notwendig, dass eine Lerngruppe an einem physischen Raum zusammenkommt. Das Internet bietet flexible Möglichkeiten der Kommunikation und Kooperation und damit auch dem Lernen in Gruppen, deren Mitglieder sich an verschiedenen Standorten befinden. Sie können in Form von sogenannten Webinaren, d. h. Seminaren über das Web, Ihre Mitarbeiter oder auch Kunden schulen. Sie können mithilfe von virtuellen Gruppenräumen, Projektmeetings abhalten oder Kundensupport leisten, ohne dass die einzelnen Teilnehmer im gleichen Raum sitzen müssen. Damit gewinnen Sie Flexibilität und Zeit und sparen Reisekosten.

Informelles und kooperatives Lernen am Arbeitsplatz

Das kennen wir sicher alle: Wir arbeiten an etwas und stoßen auf ein Problem, das wir nicht lösen können weil uns das nötige Wissen fehlt. Wenn auch der Kollege am Nachbartisch nicht weiter weiß, hilft vielleicht der Blick ins Internet bzw. unternehmenseigene Intranet oder eine Anfrage an Kollegen an einem anderen Standort. Diese Formen der Wissenserwerbsprozesse werden in der Arbeitswelt immer wichtiger. Sie sind informell und kooperativ. Damit besteht die Gefahr, dass sie eine Menge Zeit kosten, Ressourcen binden und der Erfolg nicht von vorneherein sicher ist. Wie können diese Lernprozesse gestaltet und die Mitarbeiter darin unterstützt werden, wie können Mitarbeitern die notwendigen Medien- und Selbststeuerungskompetenzen vermittelt werden und welche Werkzeuge  stehen dazu zur Verfügung?